Bühnenbild - Frau am Handy telefonierend vor Computer

Vernetzte Gesellschaft

Wir wollen die digitale Zivilgesellschaft stärken

Der digitale Raum bietet neue Möglichkeiten für demokratische Teilhabe. Engagierte Menschen können sich in der digitalen Gesellschaft vernetzen – und müssen vor digitaler Gewalt, Hassrede und Desinformation geschützt werden.

Der Weg: Initiativen und Projekte für digitale Souveränität 

Deutschland ist ein Land voller Ideen und engagierter, hochqualifizierter Menschen. Wir wollen dieses Potenzial zum Wohle der Gesellschaft nutzen. Im Zentrum des technologischen Fortschritts muss immer der Mensch stehen: Unsere Initiative Civic Coding – Innovationsnetz KI für das Gemeinwohl unterstützt soziale, partizipative und nachhaltige Digitalprojekte. Und mit der Civic Innovation Plattform und den KI-Werkstätten für Umweltschutz vernetzen wir engagierte Menschen aus allen Lebensbereichen, um gemeinwohlorientierte Technologien zu schaffen. Das Zentrum für vertrauenswürdige KI (ZVKI) werden wir weiter ausbauen, um die Aufklärung über Verbraucherrechte und den Umgang mit KI-Systemen voranzutreiben.  

Unsere Gesellschaft ist in vielen Teilen längst digital. Doch um den digitalen Raum als Ort demokratischer Teilhabe und Debatten zu stärken, liegt viel Arbeit vor uns. Das zeigen die negativen Entwicklungen: Hassrede, Desinformation und digitale Gewalt gefährden unsere Grundrechte. Wir werden uns dieser Entwicklung entschieden entgegenstellen. 

Das Bundesprogramm Demokratie leben! fördert Projekte, die Hass im Netz bekämpfen und die digitalen Kompetenzen der Bürgerinnen und Bürger stärken. Wie erkenne ich Desinformationen? Was tue ich, wenn ich Zeuge von Hassrede bin? Wir unterstützen das Engagement zivilgesellschaftlicher Träger – auch durch ein geplantes Gesetz gegen digitale Gewalt. Um engagierte Bürger und Initiativen zu stärken, werden wir zudem das digitale Ehrenamt unterstützen.  

Der Zeitplan: Ein neues Gesetz und viele Initiativen  

Bis 2025 sollen in Deutschland:

  1. die Zivilgesellschaft durch die Civic-Coding-Initiative gestärkt und neue KI-Projekte angeschoben werden.

  2. Beratungs- und Informationszentren für KI wie das ZVKI ausgebaut und neue geschaffen werden. 

  3. durch das Bundesprogramm Demokratie leben! jene Initiativen und Akteure gestärkt werden, die digitale Kompetenzen und ein Engagement gegen Hass im Netz fördern. 

  4. das Gesetz gegen digitale Gewalt und entsprechende Beratungsangebote
    Betroffene wirksam unterstützen

Auch interessant: