Bühnenbild - Frau nimmt an einer Videokonferenz per Smartphone teil

Innovative Wirtschaft

Wir qualifizieren die Fachkräfte von morgen

Die digitale Arbeitswelt erfordert von Menschen neue Kompetenzen. Um den Fachkräftemangel zu stoppen, werden wir Weiterbildung fördern, Gleichstellung stärken und den deutschen Arbeitsmarkt für internationale Talente öffnen.

Der Weg: Ein leichter, digitaler Zugang zu Weiterbildung

Die Digitalisierung verändert viele Jobs nachhaltig und schafft neue Berufsprofile. Anforderungen an die Beschäftigten wandeln sich. Wir wollen, dass sich die Menschen von heute mit Freude und Zuversicht an die Arbeit von morgen machen. Ein digitaler Strukturwandel, der optimistisch, pragmatisch und sozial verträglich ist.

Wir werden Unternehmen in diesem Strukturwandel unterstützen, Fachkräfte zu sichern, vor allem in IT-Berufen. Fachkräfteknappheit darf nicht zur Bremse der digitalen Transformation werden. Dafür setzen wir unsere Nationale Weiterbildungsstrategie (NWS) ambitioniert fort. Weiterbildung soll in einem Berufsleben so selbstverständlich passieren wie Sicherheitsupdates bei einer Software. Damit das gelingt, müssen Menschen schnell und unkompliziert die passende Qualifizierung finden. Deswegen unterstützen wir die Entwicklung der Nationalen Online-Weiterbildungsplattform (NOW!) durch die Bundesagentur für Arbeit. NOW! wird künftig die Vielfalt an Akteuren, Angeboten und Fördermöglichkeiten auf einen Blick sichtbar machen.

Gleichzeitig werden wir die neue Arbeitswelt diverser gestalten. Nach wie vor sind viele Berufe von Männern dominiert. Wir werden die Gleichstellung der Geschlechter stärken, indem wir durchgängig dafür sorgen, dass Beruf und Privatleben besser vereinbar sind. Um Frauen, sowie Menschen mit Einwanderungsgeschichte gezielt zu erreichen, werden wir bei Ausschreibungen neue Kanäle und Netzwerke identifizieren.

Darüber hinaus wollen wir im internationalen Wettbewerb um die besten Talente erfolgreicher werden. Deutschland muss ein Einwanderungsland sein, das für hochqualifizierte Arbeitskräfte aus dem Ausland, insbesondere in IT-Berufen, attraktiv ist. Damit diese Menschen und ihre Familien gern in Deutschland leben, arbeiten und bleiben wollen, werden wir die Rahmenbedingungen der Einwanderung verbessern.

Der Zeitplan: Qualifizierung und Zuwanderung stärken den Standort Deutschland

2025 sollen in Deutschland:

  1. Beschäftigte über die zentrale Weiterbildungsplattform (NOW!) eine Qualifizierung erlangen.

  2. Unternehmen viel einfacher passende Weiterbildungsangebote für ihre Beschäftigten finden.

  3. der Frauenanteil in Informatik und digitaler Wirtschaft deutlich gewachsen sein und mehr Frauen in der Digitalbranche Unternehmen gründen – durch besseren Zugang zu Fördermitteln, mehr Vernetzung und weibliche Vorbilder.

  4. mehr Bewerbungen für die Bundesverwaltung eingehen, weil die Arbeitgeber-Dachmarke gestärkt ist.

  5. ausländische Fachkräfte Visa online beantragen können.

Auch interessant: