Innovative Wirtschaft

Wir wollen Forschungsergebnisse in Fortschritt übersetzen

Wissen bildet die Grundlage unseres Fortschritts. Daten wiederum sind Grundlage für die Wissenschaften. Deswegen wollen wir Hochschulen und Instituten einen besseren Zugang zu Daten ermöglichen – und einen kontinuierlichen Austausch mit der Wirtschaft.

Die Wege: Ein Datenraum, der Wissenschaft und Wirtschaft voranbringt

Die Wissenschaften bringen Fortschritt und Innovation. Daten sind ihr Lebenselixir. Deshalb ist es wichtig, sie optimal für Forschung, Wirtschaft und Gesellschaft nutzbar zu machen. Eine zentrale Rolle in diesem Vorhaben nimmt die Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) ein. In diesem Datenraum wollen wir Informationen sammeln, ordnen und verfügbar machen.

Wir gründen außerdem die Deutsche Agentur für Transfer und Innovation (DATI). Sie wird technologische und soziale Innovationen an Hochschulen fördern. Besonders die angewandten Wissenschaften sollen von der Zusammenarbeit mit Start-ups, kleinen und mittleren Unternehmen und sozialen und öffentlichen Organisationen profitieren. Um bahnbrechende neue Erfindungen zum Nutzen der ganzen Gesellschaft einsetzen zu können, entwickeln wir die Agentur für Sprunginnovationen (SPRIND) weiter. So werden die Ergebnisse der Wissenschaft noch schneller zur Gründung neuer Unternehmen führen.

Wissenschaft und Wirtschaft werden sich stärker vernetzen und dabei von europäischen Dateninfrastrukturen profitieren. So sorgt Gaia-X für Verknüpfungen zwischen den Datenräumen – zum Beispiel zwischen dem NFDI für die Forschung und anderen Datenräumen für die Industrie. Wir schaffen neue rechtliche Regelungen, damit Forscherinnen und Forscher leichter an Informationen im Rahmen ihrer Arbeit kommen: Durch sogenannte Forschungsklauseln können sie an Daten kommen, die sonst nicht weitergegeben würden.

Und schließlich werden wir auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weiterbilden, damit sie kompetent mit Daten arbeiten können. Von einem Förderprogramm im Rahmen unseres Aktionsplans Forschungsdaten sollen alle Bereiche der Wissenschaft und Personen aller Karrierestufen profitieren.

Die Umsetzung: Forschungsdaten leichter verfügbar machen

2025 soll in Deutschland

  1. der Zugang zu Forschungsdaten gesetzlich vereinfacht sein.

  2. der einzelne Datenraum technisch so konstruiert sein, dass er mit anderen Datenräumen kommunizieren kann.

  3. die NFDI das zentrale Netzwerk der deutschen Wissenschaften sein. Aus Forschungsdaten können dann leichter neue Geschäftsmodelle, Erfindungen und Ideen für die öffentliche Verwaltung entstehen.

  4. Rechenleistung von Höchstleistungscomputern im Exascale-Bereich zur Verfügung stehen.

Auch interessant: